Was steckt hinter dem M-Zug?

Der Unterricht erfolgt auf einem höheren Anforderungsniveau.

  • Vertiefung und Ausweitung der Lerninhalte
  • Schwierigere Aufgabenstellung
  • Höheres Arbeitstempo
  • Strengerer Notenschlüssel
  • Vorrückungsbestimmungen wie auf Realschule und Gymnasium

Was spricht für den M-Zug?

  • Manche Schüler /innen vermeiden Schulwechsel
  • Weiterhin Klassenlehrerprinzip
  • Vertraute Unterrichtsmethoden
  • Berufsorientierung der MS auch im M-Zug
  • Übergang zwischen Regel – und M-Klassen in jedem Jahr möglich
    (Chance auch für Spätentwickler)
  • Gleichwertiger Abschluss zur Realschule, jedoch höherer Praxisbezug

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Aufnahme in die M 7:
Antrag der Erziehungsberechtigten und Ø 2,66 im ZZ oder JZ der 6. Klasse;
ab 3,00 Aufnahmeprüfung in der letzten Ferienwoche

Aufnahme in die M 8/9:
Antrag der Erziehungsberechtigten und Ø 2,33 ZZ oder JZ;
ab 2,66 Aufnahmeprüfung in der letzten Ferienwoche

Aufnahme in die M 10:
Gesamtdurchschnitt im Quali 2,33; Aufnahmeprüfung nach dem Quali

Wie erfolgt die Anmeldung?

Anmeldung für die M 7 – 9:

  • mit dem Zwischenzeugnis ab sofort über die eigene Sprengelschule
  • mit dem Jahreszeugnis vom 03.08. – 05.08. 2015 von 8:00 - 12:00 Uhr im Sekretariat der Mittelschule Nord
Anmeldung zur M 10:
  • Vorabanmeldung jederzeit
  • endgültige Anmeldung nach bestandenem Qualifizierendem Mittelschulabschluss
  • Aufnahmeprüfung: letzte Schulwoche!
Aufnahmeprüfung M7 – 9:
  • mit Jahreszeugnis vom 02.09. – 05.09.2015 in den Ferien!

 

Wie sieht die Aufnahmeprüfung aus?

Die Aufnahmeprüfung erfolgt in schriftlicher Form. Sie erstreckt sich auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch.

Abzulegen ist die Prüfung nur in den Fächern, in denen im ZZ, JZ oder im Zeugnis über den qualifizierenden Mittelschulabschluss nicht mindestens die Note 2 erzielt wurde. Die Prüfungsaufgaben orientieren sich an den Inhalten der Lehrpläne der Jahrgangsstufen 5 und 6 bzw. an den Lehrplänen für die Regelklassen 7 bis 9.

Wie geht es nach dem mittleren Schulabschluss weiter?

Am Ende der 10. Klasse des Mittlere-Reife-Zugs erwerben die SchülerInnen den mittleren Schulabschluss. Er verleiht u. a. die Berechtigung, Berufliche Oberschulen, z. B. die Fachoberschule, zu besuchen - und ist damit gegenüber dem Wirtschafts- und Realschulabschluss gleichwertig.

logo dark

Grund- und Mittelschule
Fürstenfeldbruck Nord

Kontakt

Schulträger

Schulamt