... Neugierig und ziemlich aufgeregt hatten sich am ersten Schultag etwa 40 neue Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern im Gymnastiksaal der Schule Nord versammelt. Die Rektorin Frau Jungtorius hieß alle herzlich willkommen. Die beiden Lehrerinnen Marion Mechs und Christa Bals hatten sich für den ersten Tag etwas Besonderes einfallen lassen und sich dafür Ideen aus der wohl berühmtesten Zaubererschule der Welt geholt: eine Begrüßung à la Harry Potter! Mit Hilfe einer magisch blitzenden Wahrsagekugel wagten sie einen Blick in die Zukunft der Kinder. Anhand eines Geheimrezepts aus dem Lesebuch mischten sie ein Wundermittel für Schulerfolg. Beim Singen der Schulhymne - jeder in eigenem Tempo und nach eigener Melodie – hallte ein vielstimmiger Gesang durch den Raum, der jedem wahren Musikliebhaber eine Träne entlockte. Frau Bals wies auf die Parallele zur Schule Nord hin, die sich bemüht, jeden Schüler in seinem eigenen Tempo und nach eigenen Interessen und Fähigkeiten zu fördern. Schließlich wurde es mäuschenstill, als der „Sprechende Hut“ die Schülerinnen und Schüler in die beiden fünften Klassen einteilte.Jeder Fünftklässler wurde von seiner neuen Lehrerin einzeln begrüßt und bekam als Willkommensgeschenk und Glücksbringer einen „Stein der Weisen“. Zum Abschluss gab es als besonderen kulinarischen Genuss weiße Mäuse mit „Krötenschleim“ und „Wabbelblut“. Die Fachlehrerin Frau Klein hatte dies tags zuvor aus roter und grüner Götterspeise zubereitet.

1415 8a Biber

logo dark

Grund- und Mittelschule
Fürstenfeldbruck Nord

Kontakt

Schulträger

Schulamt